Innerschulische und außerschulische Hilfsangebote

Bei Depressionen und Angststörungen

Kinder, Jugendliche und Eltern können sich in Notlagen vertrauensvoll wenden an:

  • jede Lehrerin / jeden Lehrer des Vertrauens
  • die Verbindungslehrkräfte (Michael Stahlich; michael.stahlich@web.de)
  • die Beratungslehrkraft der Schule (Bettina Kriegbaum; 0941/507-1932)
  • die zuständige Schulpsychologin (Uta Bauer; 0941/4009-510)
  • soweit vorhanden: die Jugendsozialarbeiterin / den Jugendsozialarbeiter an der Schule (Stelle wird neu besetzt)
  • Staatliche Schulberatungsstelle für die Oberpfalz Tel.: 0941/22036, buero@sbopf.de
  • FIDEO (Fighting depression online) Forum zum Austausch, Selbsttest, Wissen über Depressionen)
  • Stiftung Deutsche Depressionshilfe  (Infotelefon 0800/3344533, Online-Foren, regionale Angebote)
  • Krisendienst Horizont Tel.: 0941/58181,  (Hilfe bei Suizidgefahr)
  • U 25 Freiburg (anonyme Mailberatung bei Krisen und Suizidgedanken)

Erziehungsberatung

Psychologische Beratung

Seelsorge

Gewaltprävention

  • Das Hilfetelefon ist unter Tel. 0800 22 55 530 bei allen Fragen und für Hilfe bei sexuellem Kindesmissbrauch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag, Mittwoch und Freitag von 9 – 14 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 15 – 17 Uhr.
  • Save me online hilft, wenn statt einer telefonischen Beratung bei se-xuellem Kindesmissbrauch lieber Online-Hilfe per E-Mail gewünscht ist.
  • Auf dem Hilfeportal Sexueller Missbrauch finden Betroffene weitere Informationen und Ansprechpartner.